Symptom:
(public)
Es werden auf den Webseiten Informationen angeboten, welche auch als RSS-Feed abonnierbar sind. Wie kann ich diese Nachrichten (Feeds) abonnieren?
Problem:
(public)
RSS (Really Simple Syndication, siehe auch Wikipedia) ist ein Nachrichtendienst, welcher neue Nachrichten zeitnah in einer sehr kompakten Form übersichtlich anbietet. Damit lassen sich auch eine Vielzahl von Nachrichten sehr kompakt darstellen und auf der Basis von Titel sowie einer kurzen Zusammenfassung entscheiden, ob der gesamte Artikel lesenswert erscheint.
Sie benötigen dazu lediglich eine geeignete RSS-Software. Es gibt dazu für nahezu alle Plattformen eine Unmenge von solchen Clients.
Solution:
(public)
Als eine Empfehlung für den ersten Einsatz können Ihnen die folgenden hier am Rechenzentrum auch eingesetzten Clients dienen.
  • Thunderbird-Mailprogramm
    Hier ist der RSS-Client bereits mit integriert. Als Vorteil kann dabei gesehen werden, dass das Lesen von RSS-Feeds ganz analog zum Lesen von Mails funktioniert. Sie können die Abonnements der Feeds über den Ordner "RSS" verwalten. Neue Feeds werden durch die Angabe der Feed-URL (z.B. per Copy&Paste) über den Webbrowser angelegt.
  • Webbrowser (z.B. Firefox)
    Hier gibt es verschiedene Addons, welche den Webbrowser zur Darstellung der Nachrichten nutzen. Ein recht praktisches Addon ist der RSS-Ticker, welcher die Nachrichten in einer zusätzlichen Statuszeile als Lauftext darstellt.
Sehr viele weitere RSS-Clients sind über eine Websuche zu finden. Insbesondere stehen diese auch für alle gängigen Smartphones und Tabletts über die entsprechenden "App-Stores" zur Verfügung. Bitte beachten Sie aber dabei, dass einige der RSS-Feeds nur uniintern verfügbar sind. Daher müssen Sie für diese Feeds einen lokalen Client nutzen und gleichzeitig im Hochschuldatennetz oder per VPN verbunden sein. Webbasierte Clients (wie z.B. Google Reader) können diese Feeds nicht lesen.